Touristische Orte

Hier finden Sie eine Aufzählung bekannter und weniger bekannter Orte, die man während einer Rundreise besuchen kann oder die man vielleicht auf einem Wegweiser entdeckt.

 

Anuradhapura

Eine der alten Königsstädte, die man im zentralen Sri Lanka besichtigen kann. Und ein idealer Knotenpunkt, um in den Norden nach Jaffna oder südlich nach Kandy zu gelangen. Ein top Resort der Uga Gruppe befindet sich dort ausserhalb in den Reisfeldern.

Arugam Bay

Im Osten liegt dieser kleine Ort, welcher primär bei Surfern bekannt und beliebt ist und über entsprechende Unterkünfte verfügt. Das Meer und die Wellen sind die Hauptattraktion.

Batticaloa

Auf dem Weg von Trinco nach Arugam Bay trifft man auf den geschäftigen Fischerort Batticaloa oder auch Batti genannt. Er liegt an einer Lagune und wird von einem Fluss begleitet, im Hinterland gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Bentota

Die kleine Ortschaft Bentota liegt südlich von Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas. Es ist ein bekannter und beliebter Badeort mit bester Infrastruktur und tollen Resorts zum Verweilen.

Chilaw

Der Ort am der Küste ist nach Negombo der erste Stopp, um ein paar Tage am Strand in einem ruhigen Resort zu verbringen, bevor's dann weiter Richtung Norden geht.

Colombo

Die Hauptstadt von Sri Lanka begrüsst den Touristen mit vielen Tuk Tuk's und Verkehr. Schön sind die kolonialen Gebäude, die sich überall noch bestaunen lassen. Ein Besuch oder noch besser eine Übernachtung im Galle Face Hotel ist ein "Must" in Colombo.

Dambulla

Der kleine Ort Dambulla liegt im zentralen Sri Lanka und ist strategisch bestens positioniert, um verschiedene Nationalpärke sowie andere Top Sights von Sri Lanka zu entdecken (z.B. Sigiriya).

Ella

Die kleine Ortschaft Ella liegt hoch in den Bergen und ist bekannt für Ausflüge in die Berge, tolle Naturlandschaften und viel Grün. Per Zug erreicht man diese mit Teeplantagen umgebene Ortschaft auf eindrückliche Art und Weise. Leider hat sich in Ella in den letzten Jahren die Backpackers Szene breit gemacht, sodass die Infrastruktur entsprechend angepasst wurde, aber nicht wirklich im positiven Sinne.

Gal Oya

Der Gal Oya Nationalpark ist bekannt für seine Bewohner, den Elefanten. In der Nähe befindet sich ein Stausee, den man mit dem Boot besuchen kann. Nebst Wasservögeln kann man auch Elefanten entdecken, die auf den Inseln verweilen.

Galle

Eine tolle Stadt, die man unbedingt gesehen haben sollte, erwartet einem im Galle Fort. Natürlich wohnt man in der Altstadt, denn so kann man gemütlich zu Fuss die Eindrücke dieses Juwels geniessen und die kolonialen Unterkünfte.

Seiten